Pop Rocky

Musik Wegen Weibaz

BSH6

Das da oben ist BASS SULTAN HENGZT, kurz B.S.H. Der Typ macht Deutsch-Rap, hat auf Facebook knapp über 300.000 Fans; trotzdem kenne ich den nicht. Liegt wohl daran, daß ich mit dem ganzen Deutsch-Rap-Zeugs nicht viel anfangen kann. Er sieht jetzt auf dem Bild nicht gerade aus wie ein Gangster-Rapper, sondern eher wie einer, der gleich zur Oscar-Verleihung geht. Aber seine Fans scheinen Ihn trotzdem zu feiern. Vielleicht macht er ja gute Musik? Jedenfalls erscheint bald sein neues Album “Musik Wegen Weibaz” und das Cover dazu sieht ja ganz witzig aus:

BSH1

Nun hat der Gute das nachfolgende Bild als “Premium Edition”-Cover auf seiner Facebook-Seite angepriesen:

BSH2

Ich denke mal das war ein kleiner Scherz von Ihm, aber seine Fans haben das wohl nicht gecheckt und so richtig schön über Schwule hergezogen. Und schon ist die übliche Homophobie- und Toleranz-Debatte neu entfacht. Daß die meisten (oder sogar alle?) Rapper nicht gerade schwulenfreundlich sind ist bekannt. Ob das nun daran liegt, daß deren Hörerschaft Schwule nicht mag oder man selbst (als Rapper) wirklich nichts mit denen anfangen kann ist eigentlich egal. Jedenfalls ist das ein Genre, in dem Schwule, wenn es nach den Künstlern und deren Fans geht, nichts zu suchen haben. Ist im Fußball auch so. Dort, wo der Intelligenzquotient am niedrigsten ist, wird immer schön gegen Homosexuelle gewettert. Geht immer. Finden alle Kumpels geil. Immer schön primitiv dieselben Parolen rausdreschen. Zurück zu dem Bild. BASS SULTAN HENGZT ist hier nicht gut weggekommen, weil es seine doofen Fans nicht gecheckt haben, daß es ein kleiner Gag am Rande sein sollte. Dafür mußte er gehörig einstecken. Neben “Hurensohn” und “Schwuchtel” wurde er und ein paar der Kommentatoren auch noch so beschimpft:

“Rest in peace Rap.. ich hab dich einmal geliebt aber du wirst mir immer mehr zu schwul und zu schlecht.”

“Ich habe dich echt mal respektiert, aber du bist leider nur noch ein Fake und unten durch wie ein Medium-Steak”

“Die Menschheit hat an dem Tag verloren, an dem Sie schwule und Lesben toleriert haben.”

“Erschießen sollte man alle” (damit sind Schwule gemeint)

“Was für ein hurensohncover… Geh dich aufhängen bitte…”

“Wenn er sich in seinen 4wänden in den arsch ficken lässt ist mir das egal”

“Ein Cover von deiner Mutter wie sie gerade von einem Äthiopier anal genommen wird wäre deinen Fans wohl lieber gewesen!”

“Phil du schwuler Hund ! (Phil ist einer der zahlreichen Kommentatoren) So wie dein Gesicht aussiehst wurdest du schon bestraft, dein Vater tut mir außerordentlich Leid das er einen Popopiraten als Sohn hat der noch mehr löcher in der Fresse hat als ein spongebob du Huren….!”

Du kannst was anderes gleich ertragen und das ist mein Ding in dein Arsch” (sagt einer, der Schwule nicht ganz so gut findet….)

Kriegst nen dickes disslike du schwuler hurensohn. Das is keine promo das is ne blamage du arschgeburt

Ab ins fegeFeuer mit den gaylords

Bist so eine schwuchtel, du pop musiker!

Ick tu dick auf freund und fick deine freundin is mir egal ob deine beschissene mutter tot is ich grab sie aus und kacke nochmal so richtig drauf (hengzt is drauf)”

wusste schon immer das du eine kleine schwule ratte bist der grösste hurensohn allerzeiten,fickfehler und falsches blut fliessen in dir mein freund höre lieber auf zu rappen deine karriere ist eh im arsch !!!!!!!!!

Es gab natürlich auch viele positive Kommentare und dadurch ist die Homophobie-Debatte erst so richtig losgetreten worden. Da haben sich dann viele “Männer” verletzt gefühlt. Auf den Punkt haben es dann gleich mehrere gebracht:
“Und wenns 2 Frauen wären würdet ihr euch alle drauf einen runterholen ihr zurückgebliebenen kinder”

Wer will kann sich die Kommentare (sind zwischenzeitlich mehrere Hundert) selbst durchlesen. Unterm Strich merkt man mal wieder einmal mehr wieviele Dumme es in Deutschland immer noch gibt, die gegen Schwule wettern. Toleranz ist für die ein Fremdwort und mit Argumenten haben die es nicht so.

UPDATE 24.02.2015: Interview mit BSH in der Süddeutschen Zeitung

Übrigens: so sieht das Cover seiner nächsten Single “I Love Haters” aus:

BSH3

POP ROCKY auf FACEBOOK
POP ROCKY auf INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.