Pop Rocky

Lana del Rey “Woman of the Year”

Viele mögen Sie, aber genau soviel hassen Sie auch: das Wunderkind LANA DEL REY ist eine der Personen die stark polarisiert (macht das nicht fast jeder Act?). Liegt wohl daran, daß binnen kürzester Zeit so ein riesiger Hype um eine Person entstanden ist, welche noch nicht viel geleistet hat. Ist schon verwunderlich wie schnellebig unsere Zeit momentan ist. Früher dauerte es Jahre bis ein Model sich ein Titelbild auf einer einigermaßen bedeutenden Zeitschrift ergattern konnte. Heute reichen ein, zwei Lieder, und schon ist man das neue Gesicht von H&M. Wie man an z.B. Lena Meyer-Landrut sehen kann kann so ein Ruhm binnen Tagen verfliessen: heute noch gefeiert, 2 Wochen später will keiner mehr was von Dir wissen. Aber zurück zu unserer Lana. Die Teenies suchen nach authentischen Charakteren mit denen Sie sich identifizieren können. Menschen wie Du und Ich, auf keinen Fall perfekt, gerade in eine Rolle hineinwachsend. Man lebt mit Ihnen den steilen Aufstieg, ähnlich wie bei Big Brother. Zugegebenermaßen hat Lana Ihren eigenen modischen Stil. Der ist zwar nicht neu, aber passt zu Ihr und man nimmt Ihr diesen ab. Schwere, melancholische Musik über Liebe und Schmerz sind die Zutaten der Neuzeit (siehe auch Adele). Das will man sehen und hören. Man kann ja über Lana’s Musik denken was man will – aber die geht schon ganz schön tief rein.
Jedenfalls hat sich die gute Lana endlich nackig gemacht, zumindest mal das Höschen fallen gelassen um dem ehrenwerten Titel „Woman of the Year“ vom englischen GQ Magazin gerecht zu werden. Wer mit Axl Rose rummacht hat halt doch eine tiefe, verdorbene Seele. Ich hoffe die Kids werden Ihr diesen Schritt verzeihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.