Pop Rocky

5 Dinge die ich bei Bloggern nicht mehr sehen möchte

floats9

Heute lautet die Frage: warum willst Du auch das haben, was andere schon lange haben? Die Antwort lautet: Such Dir doch was Neues!
Hier sind 5 Dinge, die ich bei Bloggern nicht mehr sehen möchte. Warum? Weil Sie ausgelutschter sind als so manch eine Muschi.

1.Aufblasbare Buchstaben / Zahlen
Das war mal witzig, so vor 2-3 Jahren, aber es kann doch nicht angehen, daß jeder den Geburtstag seines Blogs, seiner Katze und von Justin Bieber immer noch mit aufblasbaren Zahlen in der Zufahrtsstraße zum Reihenhaus in Korntal feiert. Kommt man sich da nicht blöd vor? Ich stelle mir das so vor: ich bestelle bei Amazon (Prime!) die Zahlen “1” und “7”. In silber oder gold. Dann sage ich meiner Schulfreundin, daß Sie mich (mit Ihrem Samsung S3) mit den aufgeblasenen Zahlenballons fotografieren soll. Aber nicht direkt vor dem Haus, weil die Eltern und der Nachbarsjunge das albern finden. Danach bearbeite ich die 38 Bilder, auf denen ich die “17” hochalte, suche das geilste raus und poste es dann an meinem Geburtstag: “Happy Birthday to me”. Soll heißen: ich habe heute Geburtstag und will Glückwünsche in der Kommentarleiste sehen.

zahlen1

Processed with VSCOcam with c1 preset

zahlen4

zahlen5

zahlen6

2.Aufblasbare Badeviecher
Auch Floaties genannt. Die Dinger machen Laune, sehen witzig aus und sind auch noch irgendwie praktisch. Gibt’s also nicht viel zu meckern. Trotzdem nervig, wenn sich Jede auf so einen Plastikdildo im Pool setzt und versucht gechillt auszusehen. Mädel der ist zu groß für Dich! Neben dem Dildo sind die Klassiker das Einhorn, der Flamingo und der Donut. Da die Teile so schön bunt, groß und auffällig sind werden die Bilder natürlich super. Allerdings sollte man beachten: umso auffälliger etwas ist, umso schneller ist es ausgelutscht. Und da wären wir wieder beim Dildo.

14276405_1042844465814953_1772420968_n

floatie

floatie2

floats5

floats7

floats8

3.Bilder aus Santorini, Mykonos oder Ibiza
Wer einmal im Jahr in den Urlaub darf und sich schon Monate darauf freut, dem gönne ich das von ganzem Herzen. Wenn man einen Blog hat möchte man natürlich auch geile Bilder aus dem Urlaub posten. Schließlich hat man sich gerade zwei neue Bikinis und Sandalen mit Puschen dran gekauft. Und eine Off Shoulder-Bluse. Und die sollen richtig in Szene gesetzt werden. Also geht man wohin in den Urlaub? Dahin wo alle Top-Blogger und Supermodels hingehen. Nach Santorini. Oder nach Mykonos. Oder halt nach Ibiza. Das sind so die 3 Hot Spots, die sich in den letzten Jahren rauskristallisiert haben. Sind auch schön Urlaubsziele. Denn hier feiert der Jet Set. Und Du!
Dafür bringst Du dieselben Schnappschüsse mit wie jeder andere auch. Da bringt auch die neue Kamera nix. Die typischen Hintergründe auf Santorini mögen schön sein und Postkartencharakter haben, aber das haben wir bereits tausendfach gesehen. Und wollen es nicht noch öfter. Denn genau dadurch geht das Interesse an solchen Destinationen verloren. Ach, Du warst auch im Scorpios Beach Club auf Mykonos? Geil, ich auch! Auch schon mal an der Playa d’en Bossa auf Ibiza gewesen? Vielleicht sogar im Ushuaia Hotel? Ich auch! Ich hab mir sogar Hardwell reingezogen. Das war so UNREAL! Ich so voll mittendrin, Alter. Der Sound war so zum abfeiern. Ich glaube das heißt EDM.
Auch hier gilt: zeig mir was Neues. Irgendein Land wo ich noch nicht war. Oder wenigstens ein paar Flecken auf Santorini die nicht jeder besucht. Das wäre ein Mehrwert für Dich und Deinen Blog.

santorini2

santorini3

santorini5

santorini6

santorini8

4.Festival-Bilder
Vor ein paar Jahren haben ein paar Frauenmagazine die neue Festival-Kultur ausgerufen. Das ist der neueste Shit, da wird total krank gefeiert und Du kannst noch Dein letztes Urlaubsoutfit irgendwie für Dein OOTD nutzen. Der Festival-Style war geboren und seither rennen alle dahin, wo Open Air drauf steht. Die Elite geht zum Coachella, die Harten zum Burning Man und das Volk zum Holi Festival of Colours. Oder mit etwas Glück zum Tomorrowland. Nun ist es so, daß das mit den Festivals nicht mehr so neu ist. Das Coachella ist schon fast 20 Jahre alt und die haben das Ganze irgendwann irgendwie losgetreten, daß das Festivalgelände zum Laufsteg wird. Da das Festival in der Nähe von LA ist, wo viele Promis wohnen, wurden hier ganz viele VIP- und Super VIP-Areas eingerichtet, um die Celebrities anzulocken. Das hat auch geklappt und nun rennt die ganze Fashion-Industrie dorthin. Und die Musik bleibt auf der Strecke. Festival bedeutet: gute Musik konsumieren, fett einen wegsaufen, Campen und 3 Tage nicht duschen. Und NICHT: 4 Outfits an einem Tag, 5 Sterne-Hotel und 2 Fotografen. Desweiteren sollte man sich mal Gedanken darüber machen, wie groß die Chancen sind, daß genau Dein Outfit-Post weltweit Wellen schlägt. Bei der Konkurrenz. Wo Promis sind fotografiert keine Sau Dich langweilige Möchtegern-Festival-Besucherin in Deinen Jeansshorts. Also geht es unterm Strich nur wieder um eins: Deinen Followern zeigen, daß Du auch Champions League spielst. Oder spielen kannst, weil Du das nötige Kleingeld dazu hast.

festival2

festival3

festival1

festival4

festival5

5.Ausgelutschte Trendprodukte
Der Punkt hier ist sozusagen nochmal eine Zusammenfassung dessen, was Du gerade gelesen hast und steht stellvertretend für noch mehr Zeug, das keiner mehr sehen will. Immer wenn ich eine Louis Vuitton-Tasche sehe frage ich mich, warum sich eine Frau sowas kauft. Die sehen fast alle gleich aus und die haben schon so viele Mitbewerberinnen von Dir gekauft (ob im LV Store oder in der Türkei), daß Du damit nicht mehr auffällst. Du zeigst damit nur, daß Du dazugehören möchtest. Und nicht individueller bist als die anderen Bitches. Bei Taschen gibt es ja einige Klassiker, wie die Celine Bag, die kleine schwarze Chanel Bag oder neu im Trend: die Gucci “Dionysus”. Nicht, daß diese Taschen hässlich wären. Oder nicht als Wertanlage taugen würden. Aber warum kannst Du Dir für so viel Geld nicht eine richtig geile Tasche kaufen, eine die super aussieht, zeitlos ist und die Konkurrenz aussticht. Damit zeigst Du, daß Du Stil hast und etwas besonderes bist.

chanelbag

guccibag

Da können wir gleich bei den Schuhen weitermachen. Ob Stan Smith, Gucci-Slipper mit Fell, Valentino-Pumps oder Hermes-Schlappen. Das verhält sich hier genau gleich. Nachdem man die Teile schon zig-Mal auf Blogs gesehen hat, kommst Du 5 Monate später damit um die Ecke. Entweder weil Du darauf sparen mußtest oder Deine Freundin Dir das It-Piece erst jetzt ausleihen wollte. Aber nur für ein Foto!

guccislipper

valentinopumps

Unterm Strich kann ich das Ganze so zusammenfassen: wer einen erfolgreichen Blog führen möchte sollte ein bisschen kreativ und innovativ sein. Der Masse hinterher rennen hat noch niemandem was gebracht. Auch wenn ich hier mal wieder wild durch die Gegend gedisst habe, soll es eher eine Ermutigung oder Erinnerung sein, sich mal darüber Gedanken zu machen, ob man immer nur das haben möchte, was andere schon haben.
Da ich keine 17 mehr bin habe ich da natürlich einen anderen Blickwinkel. Daß man mit 17 aufblasbare Gummiteile gut findet oder das erste Mal Ibiza (auch hier bitte nur mit Gummi!) oder das Farbfestival auf dem Parkplatz um die Ecke derbe abfeiert, kann ich schon nachvollziehen. Trotzdem langweilt es, wenn man überall denselben Scheiß sieht. Dann mach es wenigstens besser als die anderen, lass Dir was eigenes einfallen. Ansonsten lass es einfach.

 

POP ROCKY auf FACEBOOK
POP ROCKY auf INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.