Pop Rocky

Was Claus Weselsky morgen vor hat

Uni2

Du stehst mal wieder am Bahnsteig und der Zug kommt nicht? Schnell noch ein “Fuck Deutsche Bahn” bei Facebook gepostet. Dann ist der Tag auch schon gelaufen, denn Dein angestrebtes Ziel wirst Du heute wohl nicht mehr erreichen. Die Frage, die sich mir in diesen Tagen stellt, ist allerdings, ob man immer nur auch die Deutsche Bahn schimpfen muß. Die haben sicherlich auch keine Lust auf Verspätungen. Aber da sich jeden Tag ein paar Leute vor den Zug werfen, ein paar Bäume auf die Schienen fallen oder ein Zug ausfällt, kommt es eben zu Verspätungen und Ausfällen. Bei der Masse, welche die DB jeden Tag befördert (täglich mehr als die Lufthansa im ganzen Jahr), dürfte sich die Quote der Ausfälle im Rahmen halten. Da die DB aber nicht den besten Ruf hat, wird immer kräftig draufgedroschen. Zum Teil zu recht, denn es fehlt in solchen Situtationen oftmals an Kommunikation und Hilfestellung seitens der Bahn. Wer aber diese Woche wieder mal den Knüppel gegen die Bahn auspackt, sollte erst mal nachdenken, ob denn nicht ein gewisser Claus Weselsky, seines Zeichens Gewerkschaftsfunktionär, für die Ausfälle verantwortlich ist. Der Typ scheint so machthungrig zu sein, daß Ihm die Menschen in diesem Land völlig egal sind. Wahrscheinlich ist er momentan der am meißten gehassteste Mann Deutschlands. Umso länger die Verhandlungen, umso öfter die Streiks, umso mehr Mitglieder für die GDL. So einfach ist die Rechnung. Wären alle zufrieden, wäre der Claus nämlich arbeitslos. Warum also sollte er eine Einigung wollen? Deshalb sollten diese Woche bei Zugausfällen- und Verspätungen alle Buh-Rufe in Richtung GDL gehen. Denn das was die da machen, ist einfach nur noch Erpressung auf höchstem Niveau.
Wer dem Herrn Weselsky mal so richtig die Meinung geigen möchte, kann das morgen tun. Denn der Claus hat sich für eine Diskussionsrunde an der Uni Tübingen angekündigt. Um 19:15Uhr geht’s los. Thema: “Mit Tarifeinheit aus der Streik-Falle?”. Dazu findt eine Podiumsdiskussion statt und bei dem Hype, den der Claus gerade hat, dürfte es an der juristischen Fakultät gehörig zur Sache gehen. Da der Claus momentan Wichtigeres zu tun hat, als sich mit eine paar Studenten auseinanderzusetzen, bin ich mal gespannt, ob er wirklich auftaucht. Sollte er den Termin wirklich wahrnehmen, darf man sich fragen, ob für sowas gerade wirklich Zeit ist. Vielleicht fährt für Ihn ja ein Sonderzug nach Tübingen….

uni

POP ROCKY auf FACEBOOK
POP ROCKY auf INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.