Pop Rocky

Floris van Bommel

Der Eine oder Andere ist vielleicht schon mal über die holländische Marke FLORIS VAN BOMMEL gestolpert. Mit Flagship Stores in Antwerpen, Amsterdam und Bruges ist man im Heimatland schon länger gut vertreten. Darüber hinaus ist leider noch nicht so viel passiert, ausgenommen die Benelux-Länder.
Die Obermarke über dem Ganzen ist VAN BOMMEL, ein Traditionsunternehmen, das bereits seit 9 (!) Generationen Schuhe herstellt. Also seit knapp 300 Jahren. Wie gut, dass sein Vater Mitte der 90er eine neue Brand für Männerschuhe nach dem Namen seines Sohnes FLORIS VAN BOMMEL benannte. Ende der 90er stieg dann Floris selbst ins daily business ein und gab dem Ganzen einen einen trendigen touch. Die Schuhe sehen nicht danach aus, als würden diese einem Trend hinterher rennen. Frische Farben und eine ordentliche Qualität tragen ebenso zum Erfolg bei wie die Tatsache, dass Floris und sein Team einen guten Riecher für zeitgemäße Schuhe haben. Wenn Traditionsunternehmen anfangen “trendigere”, jüngere Marken zu kreiieren geht das meistens schief. In diesem Fall war es wohl gut, dass Floris fast von Anfang an dabei war und die Marke in die richtige Richtung steuerte. Authentizität wird hier gr0ß geschrieben und genau das dürfte den Erfolg ausmachen. Jüngste Kooperationen mit z.B. Timberland, Philipp Lahm (ja, der Fußballspieler) oder Daniel Brühl haben auch geholfen die Marke in Deutschland bekannter zu machen und so hat man im letzten Jahr seinen ersten Flaghip Store hierzulande eröffnet. Wo? In Berlin (Rochstraße 18). Die aktuelle Kollektion umfasst etwa 50 Modelle. Seit Kurzem gibt es auch eine kleine Damenkollektion (Bilder ganz unten)….

Und hier noch zwei Modelle aus der (kleinen) Damen-Kollektion:

Floris mit Daniel Brühl

Floris mit Phillip Lahm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.