Pop Rocky

Blondes make better T-Shirts

Der Name ist Programm: BLONDES MAKE BETTER T-SHIRTS ist die klare Ansage. Wer seine Marke so nennt muss schon abliefern. Und das wurde in diesem Fall auch getan. Die Designs spielen auf die Dummheit von Blondchen an und bringen Humor kombiniert mit Stil auf die Shirts: ein Tintenfleck in der Brusttasche, eine Lippenstiftabdruck am Kragen, ein Autoreifenabdruck, Schreibfehler oder ein Bügeleisenabdruck…. Viele für Blondchen typische Klischees werden hier bedient und grafisch wunderbar umgesetzt. Da kann eine Brusttasche schon mal falsch herum draufgenäht sein. Eine Anleitung für das Tragen eines T-Shirts ist auch dabei: erst den Kleiderbügel raus bevor man es anzieht. Beschert hat uns diese Idee eine Blondine aus Norwegen.

Lise Ellingsen ist in Oslo geboren, hat in New York studiert und in den letzten Jahren für Marken wie Coca-Cola, Smirnoff oder Intel gearbeitet. 8 Awards hat die blonde Norwegerin gewonnen inklusive dem Art Director Club Award. Zwischen all der Arbeit im Werbe-, Grafik- und Filmgeschäft hat sich die Idee aufgetan eine T-Shirt-Brand zu kreieren welche mit den Vorurteilen gegenüber Blondinen spielt. Höchste Priorität hatten hierbei die umweltfreundlichen Materialien. Rausgekommen ist ein freches Label; das Konzept zieht sich wie ein roter Faden durch die komplette Kollektion, selbst die Anhänger (Hangtags) haben tolle Blondchen-Motive. Ein Fahrrad anzuketten ist nicht immer ganz einfach und im Toaster mit einer Gabel rumstochern – das kennt man auch irgendwoher. Oder ein Hochzeitsfoto mit abgeschnittenen Köpfen….

Hier geht’s zum Webshop

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.