Pop Rocky

Atamba by Lena Gercke

atamba by Lena Gercke

Die Medien machen es schon seit langem vor: nur wer schlank ist kann erfolgreich sein. Das wurde von Vielen angeprangert. Aber ist es so verwerflich, wenn man diesem Schönheitsideal nacheifert? Schlank bedeutet nicht, daß man krank oder magersüchtig ist. Diese Vorwürfe hört man ja zu genüge. Seien wir doch mal ehrlich: wir würden doch alle gerne eine schöne Bikinifigur haben. Und der Weg dorthin ist für einige sicherlich ein Kampf. Aber eigentlich kommt man der Traumfigur einen großen Schritt näher, wenn man seinen Körper ordentlich behandelt. Wir schinden unseren Körper mit Fast Food, bewegen diesen zu wenig. Und jeder weiß: der Körper braucht Bewegung. Wir reden hier schließlich nicht von einem Auto, daß man samstags mal wäscht und das ein bisschen Ausfahrt benötigt. Wir reden hier von unserem Körper. In dem wir gerne alt werden würden. Wir achten auf tolle Kleidung, investieren in Make Up. Wieso behandeln wir unseren Körper dann nicht auch genauso? Wahre Schönheit kommt nunmal von innen. An dieser alten Floskel gibt es nichts zu rütteln. Wenn wir uns also nur ein bisschen anstrengen, die Cola gegen Wasser tauschen, unsere Ernährung ein klein wenig umstellen und öfter mal die Treppen anstatt den Aufzug nehmen, kommen wir der Sache automatisch ein großes Stück näher. Man muß ja sein Leben nicht von heute auf morgen komplett ändern. Mit kleinen Schritten kommt man auch ans Ziel.
In Japan leben fast 60.000 Menschen die über 100 Jahre alt sind und das kann eigentlich nur an deren Ernährung liegen. Und wir Deutschen? Hängen da immer noch gewaltig hinterher, obwohl man gerade das Gefühl hat, daß Fitness und gesunde Ernährung immer mehr in den Mittelpunkt rücken. Was natürlich ein gutes Zeichen ist. Es scheint ein neuer, positiver Trend zu sein. Ein Lebensgefühl. Gerade die neue Generation setzt sich viel mit dem Thema Ernährung auseinander. Die Zeiten sind vorbei, in denen nur Männer im Fitnessstudio zu sehen waren. Viele dieser Studios mußten umdenken, weg von der reinen Pumperbude. Fitness ist ein neuer Lifestyle geworden. Die Studios haben auf- bzw. umgerüstet. Mehr Ausdauergeräte, Power Plate, Kurse wie Pilates oder Yoga.
Ich selbst bin auch im Dauerkampf mit gerade diesen Problemen. Das Fitnessstudio ruft, ich hab auch Bock drauf, aber irgendwas in mir überlegt sich warum ich da heute nicht hingehen kann. Engelchen und Teufelchen. Und die sind mein stetiger Begleiter. Gestern hab ich Fisch mit Rosmarinkartoffeln gekocht und das in einer Rekordzeit von 15 Minuten. War megalecker und gesund. Danach stellte sich mir die Frage: Chips oder Schoki zum Nachtisch? Denn gerade durfte ich das Glücksgefühl erleben das ich bekomme, wenn ich was leckeres zum Essen hatte. Warum das Glücksgefühl also nicht nochmal aufleben lassen? So geht es sicherlich nicht nur mir. Da fehlt es mir eindeutig an der Disziplin. Und deshalb habe ich mir einen persönlichen Drill-Instructor ins Haus geholt, besser gesagt ins Wohnzimmer: LENA GERCKE. Die ist jetzt zwei Mal die Woche bei mir und zeigt mir ein paar Übungen. Und kocht anschließend noch mit mir. Und das macht Sie auch mit Dir; wenn Du denn willst.
Das Zauberwort heißt ATAMBA. Ein Fitnesskonzept bei dem jeder zuhause mitmachen kann. Du mußt also weder ins Fitnessstudio gehen noch unendlich viel Zeit am Herd verbringen. Lena zeigt Dir in einfachen Schritten wie man sein Leben zuhause umkrempeln kann. Da kann jeder mitmachen und sehen, daß es gar nicht so anstrengend ist. Und Dein Körper wird es Dir danken. Wenn man die ersten Ergebnisse sieht – und das geht recht schnell – fällt einem der gesündere Lebensstil viel einfacher.

Lena8

Ich habe mich mal mit Lena darüber unterhalten. Sie muß es ja wissen. Ihr Kapital ist Ihr Körper. Und der muß vielen Strapazen standhalten. Die Rumreiserei, das frühe Aufstehen, tagelange Shootings. Da muß man fit sein um das durchzustehen. Und da nicht immer ein Fitnessstudio um die Ecke ist macht Sie Ihr Workout einfach dort wo sie gerade ist: im Hotelzimmer oder zuhause. Beim Thema Workout und Gesunde Ernährung muß ich an Instagram denken. Wenn ich mir da die Bilder so anschaue denke ich immer, dass Deutschland gerade von einer Fitnesswelle überschwemmt wird. Man sieht immer mehr Bilder von Menschen beim Workout oder von gesunder Ernährung. Warum werden trotzdem immer mehr Menschen dicker? Lena hat dafür eine Erklärung: Diesen Trend gibt es in Amerika schon länger, so langsam ist er auch nach Deutschland übergeschwappt, was ich gut finde, da sich immer mehr Menschen wirkliche Gedanken über ihre Gesundheit machen. Aber die Verlockung ist natürlich auch sehr groß geworden: immer mehr Fast Food Läden, die Menschen haben immer weniger Zeit sich selbst zu bekochen und greifen dann eher zu Fertiggerichten, die einfach schnell gehen. Deshalb war es mir auch so wichtig bei meinem Programm „atamba“ alles auf den heutigen Lebensstil der Menschen auszurichten. Bei uns dauert z.B. jedes Gericht maximal 15 Minuten in der Zubereitungszeit. Diese Zeit sollte jeder Mensch in seine Gesundheit investieren. Das Prinzip von „atamba“ basiert auf den drei Säulen Sport, Ernährung und Motivation.” In 15 Minuten kannst Du Dir also ne Fertigpizza in den Ofen schieben oder mal was Anständiges kochen. Ein Versuch wäre es doch mal wert, oder?

atamba by Lena Gercke 1

Nun kommen wir zum eigentlich Problem: dem inneren Schweinehund. Wer kennt Ihn nicht, unseren stetigen, vierbeinigen Begleiter? Die meisten Leute wissen, wie man schnell ein paar Pfunde verliert, fitter wird und dadurch gesünder lebt. Doch es fehlt eindeutig an Motivation! Wenn die Motivation größer wäre würden viele Menschen gesünder leben. Auch hiefür hat Lena einen Plan: “Da haben wir uns auch lange Gedanken zu gemacht, denn die Motivation lässt oft nach ein paar Tagen/einer Woche nach, dann muss man dran bleiben. Deshalb war für mich sofort klar, das Beste wäre, wenn ich die Leute selbst animiere, indem ich mit ihnen Sport treibe und mit ihnen koche. Zusätzlich haben wir ein Tool eingebaut, bei dem der Kunde selber sehen kann, wie aktiv er eigentlich ist. Lässt die Aktivität z.B. nach, erinnern wir ihn an seine Ziele und versuchen so, unsere User positiv zu animieren.” Eine Lena, die uns ab und zu in den Arsch tritt, wäre nicht schlecht im alltäglich Leben. Damit könnte ich mich anfreunden.

atamba by Lena Gercke 2

Ich kenne genügend Leute die sich einfach nicht aufraffen können. Fitnessstudio? Zu teuer. Joggen gehen? Zu kalt. Für alles gibt es eine Ausrede. Und das obwohl jede Bewegung gut für den Körper ist. Zwei Mal die Woche sollte man sich doch aufraffen können. Man muß ja nicht gleich Bäume ausreißen. Und jeder kann einfach losrennen oder ein paar Liegestützen machen wann immer es Ihm passt. Bei ATAMBA ist das ähnlich: “Bei uns kann man vieles Individuell gestalten. Am Anfang deiner 10 Wochen bestimmst du den Schweregrad deines Workout-Programms, ob du Anfänger bist oder schon ein Fortgeschrittener. Dann wählst du zwei Tage in der Woche aus, an denen du Zeit hast für dein Workout. 2 Tage die Woche wird bei uns trainiert, das ist das Minimum, aber jeder User kann dauerhaft auf alle Videos zugreifen, und gerne öfters in der Woche trainieren, um einen noch besseren Effekt zu bekommen. Jede Trainingseinheit ist maximal 30 Minuten lang, aber sehr effektiv. Jeder User bekommt von uns eine Yogamatte geschenkt, und das ist alles was man braucht. Die Übungen sind so ausgelegt, dass man nur mit Eigengewicht trainiert, d.h. wir brauchen keine lästigen Geräte und können immer und überall trainieren.” Und genau das ist die beste Antwort auf alle Ausreden: jeder kann jederzeit und überall was für sein Wohlbefinden tun. Lena zeigt Euch da gute, einfache Übungen die Ihre immer wieder anwenden könnt, egal ob vor der Glotze oder draußen im Wald. Ausreden waren gestern.

Lena1

Nun kommen wir zur Ernährung. Das dürfte wohl das schwierigste Thema sein. Gerade wurde bei Maischberger darüber diskutiert. 80% der Deutschen würden gerne gesünder Essen. Warum zum Teufel machen Sie es dann nicht einfach? Wo liegt das Problem? Es muß niemand vegan leben oder auf Burger verzichten. Fast jeder weiß was nicht gut für seinen Körper ist und wenn man hier ansetzt und genau das ein wenig reduziert, ist man schon einen Schritt weiter. Cola gegen Wasser tauschen, Süssigkeiten weglassen oder reduzieren, Gemüse und Obst in die Mahlzeiten miteinbringen und schon purzeln die Pfunde. Hört sich einfach ein, ist es auch. Nur fehlt vielen hier jemand, der Ihnen das aufzeigt. Wie schnell man sowas zubereiten kann. Und vor allem: was man so zubereiten kann. Auch Lena kennt die Problematik und nennt sie beim Namen: “Viele Menschen haben das Vorurteil, dass alles, was schmeckt, nicht mehr gegessen werden darf und fangen deshalb erst gar nicht mit der Ernährungsumstellung an. Das suggerieren ja auch viele Programme und Diäten. Nur hat man das große Problem, wenn man z.B. mit einer Kohlenhydraten Diät anfängt, dass man sobald man wieder in seinen normalen Essrhythmus geht, den Jojo Effekt hinter sich her zieht. Das kann bei uns gar nicht passieren, weil man bei uns auf fast nichts verzichten muss. Bei uns gilt die Regel: du kannst alles Essen, aber in Maßen! Langfristig abnehmen kannst du nur mit einer Ernährungsumstellung. Da gibt’s einfach tolle Rezepte, Tipps und Tricks, die jeder in seinen Essrhythmus mit einbauen kann.” So schaut’s aus. Übrigens: ich gehöre auch zu den 80%.

Lena

Und bei all dem Workout und gesundem Essen darf man sich auch mal was zum Naschen gönnen. Lena wäre nicht Lena wenn Sie nicht auch Ihre kleinen Sünden hätte: “Ich liebe Schokolade – aber auch da heißt es: in Maßen und dazu am besten die gesündere dunkle Schokolade anstatt der Vollmilchschoki.” Die “Maybe”-Generation setzt sich zwar mit vielen Themen auseinander, sei es in Job- oder Ernährungsfragen, aber so richtig in die Pötte kommt sie einfach nicht. Spätestens im Alter wird sich diese Generation fragen: Warum habe ich nur solange gewartet? Warum habe ich es nicht einfach getan? Diese Fragen können aufs ganze Leben angewandt werden. Daß “Yolo” eines der Hauptwörter im Sprachgebrauch der Jugendlichen ist, scheint aber nicht viel zu nutzen. In diesem Sinne: You Only Live Once!

Hier erzählt Euch Lena wie ATAMBA funktioniert:

Das 10-wöchige ATAMBA-Fitnessprogramm kostet €89,90. Dafür gibt es einen individuellen Ernährungsplan, 2 Workout-Videos pro Woche, Koch-Rezepte, eine Adidas-Trainingsmatte und noch einiges mehr. Schaut es Euch mal an. Oder überlegt Euch zumindest ob Ihr es mal anschauen könntet!

Und hier mal ein Beispielvideo was Lena, Ihr Trainer-und Koch-Team Euch so beibringen:

Foto Credits:
Die Bilder mit dem Atamba-Logo sind, wer hätte es gedacht, von Atamba.
Die restlichen Bilder sind von der Lena, geklaut von Ihrem Instagram Account

POP ROCKY auf FACEBOOK
POP ROCKY auf INSTAGRAM

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.