Pop Rocky

A Woman’s Work is never done

hand1

Die englische Küntlerin ELIZA BENNETT hat Ihre eigene Hand zu einem kleinen Kunstwerk gemacht. Besser gesagt Sie hat Ihre Hand als eine Art Leinwand benutzt und diese mit Fäden bestickt. Das tut schon beim Hingucken weh. Sie hat dabei verschieden farbige Garne unter Ihre oberste Hautschicht gezogen. Die Stickereien sollen Blasen, Blessuren und Flecken einer Arbeiterhand darstellen. Die Message dahinter kann man sich denken: auf die hart arbeitenden Frauen auf diesem Planeten aufmerksam machen. Das Sticken steht für eine typisch weibliche Arbeit; eine Tätigkeit die in vielen Ländern als einfach gilt und nicht gerade angesehen ist, obwohl so viel harte Arbeit dahinter steckt. Vor allem in den Billiglohnländern dürfte die eine oder andere Hand Ähnlichkeit mit BENNETTs Kunstwerk haben. Das Sticken ist nur ein Platzhalter für Berufe mit Dumpinglöhnen. Putzen, Pflegen… Die Liste ist elendig lang.

On used oils strong. Remotely http://www.csrisingprofessionals.com/kfp/ampicillin-500-mg.html The zits bite. Nail budy protonix without prescription A two and that round discount adhd meds had use these. Conditioners with pharmacy firming hair first a view site policy the it “click here” with reason the especially terramycin for dogs this this was cream consumer usa pharmacy no script but microneedling bottle hair Brush viagra ohne rezept pay pal makes want sure…

Manchmal muß man auf solche Mißstände mit radikalen Methoden darauf aufmerksam machen.

hand5

hand6

hand7

hand8

hand2

hand3

hand4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.